„Cornouaille“ ein Kinofilm mit Vanessa Paradis

Die „Cornouaille“, ein Landschaftsstreifen im Finistère in der Bretagne

„Ferienhaus29“, die Ferienhausvermittlung in der „Cornouaille“, nein in der Bigoudenie

 Traumkulisse Finistère

Ich stöberte wieder einmal  durch die Reisebeilage der „Zeit“, und las einen Artikel in dem beschrieben wird, wo Prat Pit & Angelina Jolie in Frankreich ihren Café trinken, und auch das so beliebte französische Frühstückscroissant genießen.

In diesem Moment dachte ich mir, dass der von mir geschriebene Artikel zu „Wilde Wellen“ etwas erweitern werden sollte. Damit es Ihnen nicht langweilig wird, und diese Publikation einen neuen frischen „Pep“ erhält.

Und jetzt sind wir schon bei der neuen Thematik:

Vanessa Paradis ist wie Sie alle wissen, ein französisches Fotomodell, Sängerin und auch eine erfolgreiche Schauspielerin.

Die Frau mit ihrer entzückenden Zahnlücke, die je ein Frauenlächeln offenbarte, drehte hier bei uns in der „Cornouaille“ im Finistère, in der Bretagne einen ihrer letzten  Filme:

Die Geheimnisse der Cornouaille / Bretagne

„Les mystères de Cornouaille“, die Geheimnisse der „Cornouaille“, der in Frankreich im Frühjahr 2012 in den Kinos ausgestrahlt worden ist. Der Kinostart in Deutschland war am 15.08.2012

Sie können, wenn sie dies möchten, erneut den Spuren dieses Films auf DVD folgen. Dieser wird sie an die wilde Küste des „Cap Sizun“ im Finistère bringen. Lage und Handlungsort: südlichen Teil der Bretagne .

Aber jetzt Spaß bei Seite…

Die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen: Sie begnügen sich damit diesen Artikel bis zu Ende zu lesen, oder stöbern ohne lange nachzudenken durch meine Internetseite: Ferienhaus29 um hier vor Ort Ihr Ferienhaus in der Bretagne zu buchen.

Einzelheiten zum Film

Regisseur: Anne Le Ny

Schauspieler:

Vanessa Paradis und Samuel Le Bihan in den Hauptrollen. Le Bihan ist selbst Bretone und stammt aus Plougastel-Daoulas bei Brest. Weiterer Darsteller: Jonathan Zaccai

traumhafte Bretagne

Drehorte

Gedreht wurde wie es der Titel dieses Films bereits sagt in der Cornouaille / Bretagne. Ich möchte Sie an dieser Stelle nicht mit Ortsnamen überschütten, die Sie vielleicht nicht einmal kennen. Ich erlaube mir Audierne, den Strand von „Gwendrez“ bei Plouhinec unweit des Ortes Plozevet und die gesamte traumhafte Landschaft des „Cap Suzun“ vorab zu nennen.

Der Film spielt in dem Teil des „Cap Sizun“ unweit der Pointe du Van und unterhalb der Pointe du Raz. Der Handlungsort befindet sich daher teilweise an der Bucht von Douarnenez.

Die Drehorte des Films „Cornouaille“ führen uns jedoch in die südliche Richtung dieses Küstenstreifens. Wir bewegen uns in die Richtung der Baie Audierne. Den Teil des „Kaps“, der von der „Pointe de Brézellec“ bei Cléden Cap Sizun in Richtung „Pointe du Van“ führt, um über die „Baie de Trépassés“ an die „Pointe du Raz“ zu gelangen.

Von dort geht es über den Küstenabschnitt von Plogoff, Esquibien nach Audierne. Immer weiter an der Küste vorbei bis zu den Strandabschnitten von „Mezpeurleuch“ auch „Mesperleuc“ genannt nach „Guendrez“. Diese Strände liegen unweit der Ortschaften Plouhinec und Plozevet in der Nähe des kleinen Hafens „Pors Poulhan“.

Frankreich's Küste in der Bretagne

Das Filmteam von „Cornouaille“ hatte im Mai / Juni 2011 sehr großes Glück, da sich das Wetter während der Dreharbeiten fast nur von der besten Seite zeigte. Die Dreharbeiten gingen daher zügig voran.

Inhalt

Vanessa Paradis spielt „Odile“, eine junge Frau, die ein Haus direkt am Meer erbt. Diese möchte sich jedoch nicht mit diesem Erbe belasten, welches in ihr viele penible Erinnerungen an Ihre Kindheit bzw. Jugend erwachen lässt …

die französische Natur von Ihrer schönsten Seite

Hintergrund

Die Regisseurin Anne Le Ny inspirierte sich bei Ihrem Drehbuch an den Geschichten von „Anatol Le Braz“, der in seinen Büchern eine Verbindung zwischen der Bretagne, und der keltischen Kultur mit all ihren Mythen darstellt. Ein Zusammenspiel des Glaubens und des Todes. Er spricht einen Teil des  Erbes der keltischen Mythologie an.

„L’Ankou“, den Diener des Todes, in dem Buch „La Legende de la Mort“. Diese Person kommt sehr oft in den mündlich überbrachten, traditionell erzählten Geschichten der Bretagne vor. Wie Sie sehen, es wird wieder einmal sehr viel Mystisches über die Bretagne und diese Region in den Raum gestellt. Jedoch vollkommen ohne „Rosenwasser“ wie in dem Telefilm des ZDFs „Wilde Wellen“.

Hingegen werden auch hier wieder traumhafte, atemberaubende Naturszenen der Landschaft und des Meere in der Bretagne dargestellt.

Es ist bereits der zweite Film, den Anne Le Ny in der Bretagne drehte. Der Hintergrund ist, dass diese zwar in Paris aufgewachsen ist, aber Ihre Eltern aus der Bretagne stammen. Diese bauten ein Haus hier in der Region. Anne Le Ny verbrachte Ihre Ferien während der gesamten Kindheit in diesem Hause und hörte wie Sie sehen niemals auf, in „ihre“ unsere Bretagne zu kommen.

Möchten Sie ein Ferienhaus genau in dieser Region buchen, würden wir Ihnen gerne einige von uns persönlich ausgesuchte Objekte anbieten.

Wir freuen uns auf einen Kontakt von Ihnen.

Kino & Filme in der Bretagne

Die Bretagne setzt sich mit Kino- und Fernsehfilmen regelmäßig in Szene. Es werden hier ebenfalls sehr viele Dokumentationsfilme über das Land, die Menschen, das Meer, den Fischfang und vieles mehr gedreht. Die Bretagne spielt eine Hauptrolle in den bekannten Zeichentrickfilmen von Asterix & Obelix.

Es wird hier in der Bretagne liebend gerne in diesem immer wieder wechselnden Landschaftsbild und den noch authentischen Szenen gedreht.

Denken Sie nur an den meiner Meinung nach hervorragenden Film, das Drama Die Frau des Leuchtturmwärters mit Philippe Torreton & Sandrine Bonnaire.

Den 2011 in Deutschland erschienenen Film mit dem deutschen Titel: Beloved von Christophe Honoré. Mit Cathrine Deneuve und ihrer Tochter Chiara Mastroianni. Dieser spielt teilweise auch hier in der Region des Finistère (Quimper, Douarnenez, Plonèvez-Porzay). Auch möchte ich unter den vielen Möglichkeiten noch den Film Des vents contraires / deutscher Titel Gegenwinde nennen. Eine Familienbeziehung, die auch teilweise in der Bretagne spielt. Roman Olivier Adam. In den Hauptrollen Benoît Magimel & Audrey Tautou….

Aktuelles aus der Filmkulisse Bretagne

Im September 2013 erschien in Frankreich der mit Cathrine Deneuve in der Hauptrolle gedrehte Kinofilm: Elle s‘en va Regisseurin: Emmanuelle Bercot. Bettie gerade Anfang 60, lässt ihr Restaurant in Concarneau, ihre Gäste, ihre Angestellten und ihre Mutter einfach zurück. Sie entflieht ihrem Alltag. In einem „Roadmovie“ durch das hier teilweise etwas triste dargestellte Hinterland der Bretagne. Jedoch findet sie am Ende dieser Reise endlich die lang ersehnte, große Liebe. Ein Film, der im ersten Moment oberflächlich wirkt, er bringt sie jedoch ganz bestimmt in nachdenken.

09.12.2013

Am Ende des Lebens bereut man nicht das, was man falsch gemacht hat, sondern das, was man nicht gemacht hat….

Zitat aus dem am 18.10.2013 in Deutschland erschienen Kinofilm „Frau Ella“. In den Hauptrollen: Der bekannte und in Deutschland beliebte Schauspieler Matthias Schweighöfer. Unter anderem August Diehl, Anna Bedenke, Ruth Maria Kubitschek… Ende September 2012 wurde während 10 Tagen hier in der Bretagne, im Finistère gedreht. Als Filmkulisse diente wieder einmal Quimper, Pont Croix und die Pointe du Van, die gegenüber der Pointe du Raz liegt. Mehr als 1 Millionen Besucher sahen bereits den Film am 09.12.2013. Matthias Schweighöfer das ideale Zugpferd für diesen etwas anderen Liebesfilm: Der Hauptdarsteller Sascha (Matthias Schweighöfer) macht eine Zufallsbegegnung mit der Seniorin „Ella“…zu Anfang ist er tatsächlich nur genervt, muss dann aber feststellen, Ella ist ihm unendlich überlegen! Und zwar an Erfahrung!

Un grand merci à Photo gratuite